OGV-Kandel e. V.
Herzlich willkommen beim
Obst- und Gartenbauverein Kandel e. V
 

Öschberg-Palmer, der etwas andere Obstbaumschnitt

Vor dem Schnitt

Rund 20 interessierte Gartenfreunde fanden sich am ersten Märzwochenende an der Streuobstwiese der Realschule plus in Kandel ein, um sich über diese Art des Obstbaumschneidens zu informieren.
Über eine Terra Preta-Präsentation lernten wir vor zwei Jahren die Referentin kennen, die auch gerne bereit war ihr Wissen weiterzugeben. Die Obstbäume unterschiedlichster Art wurden unter ihrer Anleitung, vor zwei Jahren das erste Mal nach dieser Methode geschnitten und mussten nun dringend überarbeitet werden. So ging es nach kurzer Einführung los: den Baum genau betrachten, die Stammverlängerung/Spitze darstellen, Leittriebe festlegen und Überflüssiges, was in die Krone wachsen will, wegschneiden.

Nach dem Schnitt

Nach ausführlichen Diskussionen und Übereinstimmung sämtlicher Anwesenden, griff unser Vorsitzender Herr Swiateck zur Säge, bzw. Schere und folgte den Anweisungen. Nun können sich die Baumkronen weiterentwickeln und unseren Schülern gesundes Obst liefern.
Die Vorstandschaft

Link zur Webseite des OGV Mengen:
Öschbergschnitt
Die PDFs stehen unten auf der Seite

Erfolgreiche Arbeitseinsätze mit vielen fleißigen Helfern

Mit tatkräftiger Unterstützung haben wir unseren diesjährigen Heckenschnitt im Vereinsgarten durchführen können. An den letzten zwei Februarwochenenden und auch bereits im verg. November wurde gefällt, gesägt und geschnitten. Berge von Schnittgut türmten sich auf dem gesamten Gelände.
 
Eigentlich zu schade zum Entsorgen. Heinz-Dieter organisierte daher einen großen Häcksler, der das Geäst in wertvolles Mulchmaterial verwandelte, das unter Anderem das Basismaterial für unser Terra Preta-Projekt im Juni dient. Die stärkeren Äste werden wir für die Holzkohleproduktion verwenden, ebenfalls Bestandteil von Terra Preta.
 
Einen Teil des Geästes haben wir unter dem Haselnussbaum aufgeschichtet, es dient als Unterschlupf für Igel, Vögel und anderes Getier.
Ein herzliches DANKESCHÖN an alle, die mitgeholfen haben.
Die Vorstandschaft

Terra Preta WorkShop 2019

Immer ungelegen

Ein Mensch, gemartert von der Hitze,
Fleht dürstend nach dem ersten Blitze.
Ein Wolkenbruch wär selbst gesegnet:
Zwölf Wochen lang hat’s nicht geregnet.
Jetzt endlich braut sich was zusammen:
Es schlagen die Gewitterflammen
Schon in den Himmel eine Bresche –
Doch, wie?! Der Mensch hat große Wäsche!
Nur heute, lieber Gott, halt ein
Und lass nochmal schön Wetter sein!
Der Tod, der Gläubiger, der Regen,
Die kommen immer ungelegen:
Rechtzeitig zweifellos an sich –
Doch nie zur rechten Zeit für dich!

von Eugen Roth